Herrsching:Schillernde Show

Lesezeit: 3 min

Show mit Musikeinlagen: Beim Jahresempfang der Gemeinde Herrsching tritt die Band "Ladylake" auf - und Bürgermeister Christian Schiller (hinten am Schlagzeug) spielt bei einem Song mit. (Foto: Georgine Treybal)

Die Gemeinde ehrt engagierte Bürger - aber nicht einfach nur so. Rathauschef Christian Schiller hat dafür ein einzigartiges Format entwickelt.

Von Astrid Becker, Herrsching

Wolfgang Schneider ist verblüfft und überrascht. Immer wieder schüttelt er den Kopf, als könne er nicht recht verstehen, was da gerade mit ihm geschieht. Die goldene Bürgermedaille für ihn? "Damit habe ich wirklich überhaupt nicht gerechnet", wird der Mann später sagen, den in Herrsching wirklich jeder kennt. Schon allein deswegen, weil er seit gut 20 Jahren ein spannendes und abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder kreiert, vielen das Skifahren beigebracht hat und überhaupt als stets hilfsbereit gilt.

Es ist Donnerstagabend im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching. Bürgermeister Christian Schiller hat im Namen der Gemeinde zum Jahresempfang geladen. Etwa 300 Gäste dürfen jedes Mal dabei sein, wenn Menschen geehrt werden, die sich in Ehrenämtern besonders verdient gemacht oder herausragende sportliche Leistungen erbracht haben. Was andernorts meist nur für diejenigen richtig interessant ist, die mit einer Ehrung rechnen können, ist in Herrsching ein recht begehrtes gesellschaftliches Event. Kein Wunder: Nirgendwo im Landkreis liefert eine Kommune eine derartig professionelle und unterhaltsame Show für die verdienstvollen Bürger ab wie dort.

Newsletter abonnieren
:SZ Gerne draußen!

Land und Leute rund um München erkunden: Jeden Donnerstag mit den besten Freizeittipps fürs Wochenende. Kostenlos anmelden.

Das mag auch am Entertainer-Talent des Rathauschefs liegen, der nach eigenen Aussagen "immer furchtbar nervös" vor diesem Auftritt ist, aber einfach als Moderator schlagfertig agiert und seine Überleitungen zu den Leistungen der Geehrten stets mit heiteren Plaudereien mit Gästen garniert. Den Landrat Stefan Frey holt er beispielsweise auf die Bühne, um mit ihm erst einmal über den Landkreislauf zu sprechen. Über Freys sportliche Ambitionen dort, über dessen Engagement als Schülerlotse jeden Freitagmorgen in Starnberg bis hin zu Freys Leben als Vater dreier Kinder schafft es Schiller mühelos, schließlich bei den Sportfreunden Breitbrunn zu landen, deren Kinderlaufgruppe bei besagtem Landkreislauf gewonnen hatte und die nun dafür ausgezeichnet wird.

Was Frey noch nicht ahnen kann in diesem Moment, ist, dass er später, zusammen mit Schiller noch einmal auf der Bühne stehen wird. Denn die Frauenband Ladylake aus Breitbrunn, die den Abend musikalisch schmückt, soll die beiden gegen Ende der Veranstaltung an Schlagzeug und Percussion bitten, um den Song "Je veux", im Original von Zaz, zu begleiten.

Landrat Stefan Frey kennt man in vielen Rollen im Landkreis - als Musiker bisher aber eher weniger. (Foto: Georgine Treybal)
Ausgerechnet beim evangelischen Pfarrer Ulrich Haberl wird Drogenhund "Enzo" fündig: ein wunderbarer Gag, der in der Ehrung seiner Hundeführerin Claudia Mayer gipfelt. (Foto: Georgine Treybal)

Aber Überraschungen gibt es ohnehin viele an diesem Abend: etwa den Leiter des Staatsschutzes beim Landeskriminalamt, Sebastian Herre, der plötzlich Schiller unterbricht, weil man illegale Drogen im Publikum vermutet. Tja, der für die Suche eingesetzte Spürhund "Enzo" wird auch fündig - ausgerechnet beim evangelischen Pfarrer Ulrich Haberl. Ein Gag natürlich, der zur Hundeführerin Claudia Mayer führt, die mit ihrem Tier die Bundesmeisterschaften der Rettungs- und Spezialhunde 2022 gewonnen hat und sich auf für heuer wieder qualifiziert hat.

Als Bürgermeister Christian Schiller das Ratsgremium auf die Bühne bittet, hindert Günther Börkey (rechts) Wolfgang Schneider am Aufstehen - aus gutem Grund... (Foto: Georgine Treybal)
Der Dritte Bürgermeister Wolfgang Schneider wird für sein unermüdliches Engagement in Herrsching mit der "Goldenen Bürgermedaille" geehrt. (Foto: Georgine Treybal)
Kollektive Freude: Die Geehrten freuen sich über ihre Auszeichnungen. (Foto: Georgine Treybal)

Wolfgang Schneider, in Herrsching auch Dritter Bürgermeister und SPD-Gemeinderat, lacht an dieser Stelle noch herzlich über diese Einlage. Als Schiller aber später, als Höhepunkt seiner Show, das gesamte Ratsgremium auf die Bühne holt, er aber von Günther Börkey, dem Ehemann der Zweiten Bürgermeisterin, Christina Reich, am Aufstehen gehindert wird, wirkt Schneider sichtlich irritiert.

Vor fast einem Jahr hatte der Gemeinderat nämlich in einer geheimen Sitzung beschlossen, Schneider die goldene Bürgermedaille für seine unermüdliche Hilfsbereitschaft für alle zu verleihen - und den Beschluss seither gut vor Schneider versteckt. "Ich kann's nicht fassen", sagt er dann auch. Und: "Aber ich ein wenig stolz." Das sind die Gäste im Saal auf ihn auch: Sie ehren ihn mit tosendem Beifall und Standing ovations.

Die Geehrten 2023: die Kinderlaufgruppe der "Sportfreunde Breitbrunn" für ihren 1. Platz beim Landkreislauf in Andechs; Gert Müller für 14 Jahre Organisation des Christkindlmarkts in Herrsching; Ana-Christina (TinTin) Vielhaber und Ruth Merkhoffer für ihren Einsatz für 20 Jahre Faschingstreiben; Martha Stumbaum für ihr langjähriges Engagement bei der Indienhilfe; Yannick Schandel für seinen Deutschen Meistertitel in der 4 x 200 Meter Brustschwimmen-Staffel; Christoph Tischer und Klaus Richter für ihre zweiten und dritten Plätze bei der Bayerischen Segelmeisterschaft im Laser; Bayerns Vizemeisterin Anna Bichler, ebenfalls Laser; Luna von Weidenbach und Mara Helle Casper, die wegen ihrer vielen Platzierungen bei Welt- Europameisterschaften im Segeln es auf Platz zwei der 29er-Damen-Rangliste in Deutschland stehen; Hans Peter Schwarz und Roland Kirst, im Flying Dutchman ebenfalls Meistertitel geholt haben; Hundeführerin Claudia Mayer mit Schäferrüden "Enzo" für den Sieg bei den Bundesmeisterschaften der Rettungs- und Spezialhunde 2022; Clemens Hagemann, der seine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik als Bester Bayerns abgeschlossen hat; die mehrfache Sandboard-Weltmeisterin und Snowboarderin Michaela Hampe für ihre sportlichen Höchstleistungen; dem Vorstand des Heimat- und Trachtenverein D'Jaudesbergler, Stefan Aster, Margarete Ginder und Monika Bösl für unermüdliches Engagement für Tradition und Brauchtum; dem Ersten Vorsitzenden der Feuerwehr Herrsching für seinen Einsatz.

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusFreizeit
:Wo man rund um Starnberg besonders schön radeln kann

Kaum jemand kennt die Radwege im Fünfseenland so gut wie Janina Bäumler. Mit einer Kollegin hat die Geo-Informatikerin das gesamte Netz erkundet - ihre Erfahrungen nach 300 Kilometern.

Interview von Michael Berzl

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: