bedeckt München 20°

Herrsching:6000 Liter Gülle bei Unfall ausgelaufen

Ein Gülleanhänger ist auf abschüssiger Strecke zwischen Schlagenhofen und Breitbrunn umgekippt, woraufhin laut Polizei etwa 6000 Liter Gülle ins Erdreich und die Kanalisation liefen. Bei dem Unfall am Samstagvormittag hatte eine 19-jährige Traktorfahrerin in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Anhänger verloren, in dem 14 000 Liter der Gülle hin- und herschwappten. Die Landwirtin blieb unverletzt, der Schaden am Gespann belaufe sich aber auf etwa 10 000 Euro, so die Polizei. Feuerwehrleute und Mitarbeiter der Abwasserbetriebe Ammersee pumpten Sinkkästen und Einlaufschächte sofort leer, um zu verhindern, dass Gülle ins Trinkwasser gelangt.

© SZ vom 25.08.2020 / deu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite