Gleichstellung:"Wer kein Geld hat, ist nicht frei"

Gleichstellung: Vor einem Jahr wurde Helma Sick mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für ihr jahrzehntelanges Engagement für Frauen ausgezeichnet.

Vor einem Jahr wurde Helma Sick mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für ihr jahrzehntelanges Engagement für Frauen ausgezeichnet.

(Foto: Catherina Hess)

Seit 36 Jahren unterstützt Helma Sick Frauen, sich finanziell unabhängig zu machen. Eine Mission, die sie auch mit 82 Jahren noch vorantreibt. An diesem Freitag führt sie das nach Gauting.

Interview von Carolin Fries, Gauting

"Ich hatte Glück, mein Thema gefunden zu haben", sagt Helma Sick. Das mag stimmen, ist allerdings ziemlich tief gestapelt. Die 82-Jährige gilt als Grande Dame der Frauen-Finanzen. 1987 hat sie als eine der Ersten in Deutschland ein unabhängiges Finanzberatungs-Unternehmen für Frauen gegründet. Die Firma führt inzwischen ihre Nichte, sie selbst ist nur noch an drei Tagen in der Woche im Münchner Büro und hält Vorträge - demnächst ist sie in Gauting zu Gast. Als wollte sie dem grauen Tag einen Streich spielen, kommt Helma Sick gut gelaunt in pinkfarbener Strickjacke über den Flur. Ein Cappuccino zum Gespräch, dann kann es losgehen.

Zur SZ-Startseite
Markus Gabriel, Philosoph

SZ PlusDemokratie
:"Im Leben der Kinder wäre das Wählen genauso normal wie das Anziehen der Matschhose"

Markus Gabriel plädiert in seinem neuen Buch für ein Kinderwahlrecht. Im Interview erklärt der Philosoph aus Bonn, wie sich dadurch vor allem das Leben der Erwachsenen ändern würde.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: