Gilchinger Bürgermeister Manfred Walter gewinnt nur Freibier

Der SPD-Politiker kommt bei Radio-Ratespiel auf Platz zwei

Von Christian Deussing, Gilching

Manfred Walter gab alles, um am Freitagmorgen 1000 Euro beim Radio-Ratespiel des Senders "Top FM" für seine Feuerwehr zu gewinnen. Der Gilchinger Bürgermeister hat bei "Stadt, Land, Fluss, Plus" in 30 Sekunden beim Anfangsbuchstaben "G" achtmal richtig geantwortet - und damit in der ersten Woche der Spielrunde den ehrenvollen zweiten Platz erreicht. Sieger wurde der Windacher Rathauschef Richard Michl, der neun Antworten drauf hatte.

"Knapp daneben ist auch vorbei", sagte Rathauschef Walter der SZ. Man habe verdammt wenig Zeit und stehe unter Druck, resümierte er. In seinem Fall haperte es bei den Kategorien "Ist etwas im Internet" und "Musiker". Da habe er zu langsam "weiter" gesagt, meint der Gilchinger, der sich aber trotzdem wacker schlug. Bei Ländernamen, Modelabel und Musikinstrument kamen seine Antworten wie aus der Pistole geschossen: "Griechenland, Gucci und Gitarre".

Manfred Walter nimmt die äußert knappe Niederlage locker-sportlich und freut sich, als Teilnehmer der Spielrunde wenigstens zwei Kisten Freibier für die Gilchinger Feuerwehr gesichert zu haben. Der Bürgermeister hat sich bei dem Lokalradiosender in Fürstenfeldbruck inzwischen bereits für eine zweite Chance angemeldet. Denn in seiner Gemeinde gibt es noch die Geisenbrunner Feuerwehr, die 1000 Euro als Finanzspritze sicher auch gut gebrauchen könnte.