bedeckt München 17°

Gilching:Telefonbetrug: Senioren verlieren teuren Schmuck

Eine Telefonbetrügerin hat laut Polizei am Freitagabend ein älteres Ehepaar in Gilching abgezockt und dabei Schmuck im Wert von 50 000 Euro erbeutet. Eine angebliche Verwandte habe nachmittags bei den Senioren angerufen und vorgegeben, sich in einer finanziellen Notlage zu befinden, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilte. Die unbekannte Frau soll über Stunden bis 21 Uhr immer wieder bei den Eheleuten angerufen, sie unter Druck gesetzt und behauptet haben, sie nicht selbst aufsuchen zu können. Die Rentner hätten das schließlich geglaubt und zwei Männern auf ihrem Anwesen im Bereich des Starnberger Weges ihren Schmuck übergeben. Erst einen Tag darauf, am Samstag, seien die Senioren misstrauisch geworden und hätten Anzeige erstattet, berichtet die Polizei.

Die Betrugsmasche wie jetzt in diesem Fall sei eine Variante des "Enkeltricks", bei dem die Verwandtschaft, eine Notlage oder eine dringende Investition den Betrugsopfern vorgetäuscht werde, warnt der Polizeisprecher des Präsidiums.

© SZ vom 29.09.2020 / deu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite