bedeckt München 22°

Gilching:Erster neuer Corona-Fall an Schule

Bereits am zweiten Unterrichtstag nach den Pfingstferien verzeichnet das Landratsamt die erste neue Corona-Infektion an einer Schule: Ein Viertklässler der James-Krüss-Grundschule in Gilching ist positiv getestet worden. Der Zeitpunkt deute darauf hin, dass sich das Kind womöglich bereits während der Ferien angesteckt habe, heißt es im Landratsamt. Betroffen ist die Klasse gleichwohl: 25 weitere enge Kontaktpersonen müssen in Quarantäne. Ob die Infektion beim Schnelltest vor dem Unterricht entdeckt wurde, war dem Landratsamt zunächst nicht bekannt. Seit dem Ende der Pfingstferien sind alle Schulen im Landkreis aufgrund der niedrigen Inzidenz in den regulären Unterricht bei voller Klassenstärke zurückgekehrt - ohne Mindestabstand, aber mit Masken.

Das Landratsamt hat am Dienstag zwei weitere Infektionen registriert, ebenfalls in Gilching. In Quarantäne befinden sich 35 Menschen. Die Inzidenz stieg minimal auf 6,6 - weiter einer der niedrigsten Werte in Bayern.

© SZ vom 09.06.2021 / dac
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB