bedeckt München 14°

Gilching:Betrunkener Fahrer rammt geparkte Autos

Erheblichen Sachschaden in Höhe von mindestens 30 000 Euro hat am Freitag gegen 20.20 Uhr ein betrunkener Fahrer eines Kleintransporters in Gilching verursacht. Der in Mammendorf wohnende Mann war mit zwei Promille am Steuer von der Autobahn A 96 nach Gilching abgebogen und stieß hier zunächst gegen eine Leitplanke. Unverdrossen fuhr er weiter in Richtung Weßling, kehrte dann aber um und rammte bei seinem Wendemanöver ungebremst ein am Straßenrand abgestelltes Fahrzeug. Damit nicht genug: Die Fahrt des 47-Jährigen ging nun nach Gilching. Hier prallte er auf ein Auto, das in der Römerstraße abgestellt war. Beamte der Polizeiinspektion Germering und der VPI Fürstenfeldbruck konnten den erheblich angetrunkenen, torkelnden Mann stellen. Auf dem Weg zur Dienststelle beleidigte der 47-Jährige die Beamten massiv, wofür er sich neben einer Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs ebenfalls verantworten muss. Sein Führerschein wurde einbehalten, die drei schwer beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

© SZ vom 23.11.2020 / phaa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema