bedeckt München 22°

Gilching:Polizei löst Tuner-Treffen auf

Die Beamten treffen 25 Teilnehmer nachts auf einem Parkplatz an, blockieren die Ausfahrt mit einem Streifenwagen - und stellen drei Autos sofort sicher. Ärger gibt es aus einem weiteren Grund.

Für Autotuner im ganzen Oberland ist Gilching ein beliebter Treffpunkt. Mit aufheulenden Motoren sind sie in umgebauten Fahrzeugen unterwegs; teilweise sind Auspuffanlagen so manipuliert, dass sie besonders laut sind. In der Nacht zum Samstag hat die Polizei ein Treffen mit etwa 30 Teilnehmern auf dem Aldi-Parkplatz an der Dornierstraße aufgelöst.

Wie der stellvertretende Inspektionsleiter Andreas Ruch mitteilt, wurde die Ausfahrt mit quer gestellten Streifenwagen blockiert, etwa 25 Personen und ihre Autos wurden kontrolliert. Laut Polizei handelte es sich fast ausnahmslos um "stark individualisierte Fahrzeuge". Bei sechs Autos hatten die Umbauten zur Folge, dass die Betriebserlaubnis erloschen war, drei davon wurden gleich sichergestellt.

Gegen die Teilnehmer des Treffens wird wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz ermittelt. Die meisten stammen aus dem Landkreis Starnberg, sie sind zum Teil aber auch bis aus Geretsried, Dietramszell, Freising und Kempten angereist.

© SZ vom 25.05.2020 / rzl

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite