bedeckt München 15°

Gauting:Stichflamme aus heißem Öl

Ein 34-jähriger Bewohner eines Appartements in der Robert-Koch-Allee in Gauting hat beim Versuch, Öl in einem Topf zu erhitzen, Verletzungen erlitten und seine Küche verwüstet. Laut Polizei wollte der Mann am Montag gegen 23 Uhr mit Wasser löschen, als der Topf zu brennen begann. Die Folge: Es entstand eine Stichflamme, durch die die Dunstabzugshaube schmolz und die Wände verrußten. Mitbewohner wurden auf die Rauchentwicklung aufmerksam und holten den verletzten Mann aus der Wohnung. Er kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus, weitere Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr Gauting war im Einsatz, die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

© SZ vom 13.01.2021 / sum
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema