Gauting:Polizei beendet laute Party an der Würm

Die Polizei hat am Mittwochabend eine Party mit etwa 70 Jugendlichen aufgelöst, die in kleinen Gruppen am Grillplatz an der Würm in Gauting feierten. Zuvor hatten sich erboste Anwohner von 22.50 Uhr an über die jungen Leute beschwert, die mit lauter Musik Party machten. Laut Polizei taten sich dabei zwei 17-jährige Schüler aus Gauting besonders hervor, weil sie ihre leistungsstarken Musikanlagen mit den Bässen laut aufdrehten - was für die Anlieger besonders unangenehm gewesen sei. Die Beiden hatten laut Polizei ihre Anlagen mit einem Trolly zur "Partylocation" umfunktioniert. Die meisten der anwesenden Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren seien bereits erheblich alkoholisiert gewesen. Die Polizisten beließen es deshalb nicht bei der Ermahnung, leiser zu feiern, sondern beendeten die Party. Dabei stellten die Beamten, die von der Germeringer Polizei unterstützt wurden, von 14 Jugendlichen aus Gauting, Planegg, Krailling und München die Personalien fest. Diese Gäste hätten erst nach energischen Aufforderungen den Platz geräumt, so die Polizei. Mitgefeiert hatten auch zwei 16-Jährige, die aus Berlin zu dem Fest gekommen waren.

© SZ vom 30.07.2021 / deu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB