Gauting Mifü erwägt Bürgermeisterkandidatur

Fünf Monate nach der Gründung fällt auch bei der kommunalpolitischen Gruppierung "Miteinander Füreinander 82131" die Entscheidung über eine mögliche Bürgermeisterkandidatur. Die Mifü-Gründer Stephanie Pahl und Jürgen Sklarek, die früher der SPD-Fraktion im Gautinger Gemeinderat angehörten, wollen an diesem Mittwoch im Gasthof Zum Bären ihre Liste und ihre Ziele vorstellen und um weitere Unterstützer werben. Bei der Veranstaltung, die um 19 Uhr beginnt, soll es auch darum gehen, ob die Gruppierung bei den Wahlen im März nächsten Jahres mit einem eigenen Bewerber um den Chefposten im Rathaus ins Rennen geht, kündigte Sklarek an.

Die parteifreie Gruppierung wurde im vergangenen Dezember von Pahl und Sklarek gegründet und genießt seither offenbar große Sympathien in der Gemeinde. Es soll schon etliche Interessenten geben, die bereit wären, auf der Liste zu kandidieren. Nun sind aber noch knapp 200 Unterstützerunterschriften nötig, um bei der Wahl antreten zu können.

Mifü unterstützt ausdrücklich die drei geplanten Gewerbegebiete bei der Asklepios-Klinik, am westlichen Ortsrand von Gauting und im Unterbrunner Holz. Die Gründer sind für den Erhalt des alten Bahnhofs und wollen sich dafür einsetzen, dass die Bürger besser über Entscheidungen des Gemeinderats informiert werden. Weitere Ideen und Forderungen werden bei dem Vorstellungsabend an diesem Mittwoch erläutert und diskutiert.