Gauting:Dosenwurf in Flüchtlingseinrichtung

Nach einem Dosenwurf in einer Flüchtlingsunterkunft in der Starnberger Straße in Gauting hat die Polizei zwei Verdächtige ermittelt. Die beiden in der Einrichtung vollkommen unbekannten Männer sollen am Freitag gemeinsam mit einem weiteren Begleiter mit einem 26-jährigen Angestellten der Unterkunft in Streit geraten sein. Dieser war einer Kollegin zu Hilfe geeilt, welche die offenbar laut herumgrölenden Männer zuvor bereits der Einrichtung verwiesen hatte. Im Zuge des Streits warf einer der drei Männer eine volle Whiskey-Cola-Dose in Richtung des Mannes. Diese verfehlte den 26-Jährigen aber. Nach dem Dosenwurf verließen die drei Männer die Unterkunft. Am Montag nun informierten Zeugen die Polizei, dass sie zwei der Gesuchten gesehen hätten. Die herbeigerufenen Beamten stellten die Personalien der beiden Männer fest. Obwohl einer der beiden ohne festen Wohnsitz ist, durften sie die Wache nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und einer Zustellungsbevollmächtigten für den Wohnungslosen wieder verlassen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB