bedeckt München 15°
vgwortpixel

Franziska Matthies-Wiesler:Neue Gemeinderätin vereidigt

Franziska Matthies-Wiesler hat 17 Jahre im Ausland gearbeitet. Die promovierte Biologin ist 50 Jahre alt, verheiratet und Mutter einer neunjährigen Tochter. Sie freut sich darauf, in der Lokalpolitik mitzuwirken.

(Foto: Privat)

Franziska Matthies-Wiesler ist am Dienstag als neue Gemeinderätin in Feldafing vereidigt worden. Die promovierte Biologin rückt auf der Liste der "Aktion unabhängige Feldafinger " (AUF) Eva Klug nach, die ihr Mandat aus privaten Gründen aufgegeben hatte. Die 50-jährige Biologin ist somit auch Mitglied im Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss sowie Vertreterin in der Verbandsversammlung der Volkshochschule Starnberg. Sie wolle "basisnah auf lokaler Ebene innovative Prozesse für Nachhaltigkeit und Klimaschutz" anstoßen und begleiten, sagt Matthies-Wiesler, die als Wissenschaftsautorin für die Europäische Kommission und Weltgesundheitsorganisation (WHO) arbeitet.

Für die WHO war sie sechs Jahre in Rom als Beraterin tätig, zudem wirkte die Naturwissenschaftlerin an Universitäten in der Schweiz, England und Dänemark. Studiert hat die Feldafingerin in München und Melbourne, ihre Doktorarbeit schrieb sie über Medizinalpflanzen in Tansania zur Entwicklung von Medikamenten gegen Malaria. Die verheiratete Mutter einer neunjährigen Tochter denkt global und lokal und möchte die Lebensqualität mit umweltfreundlichen Entscheidungen auch in ihrer Gemeinde verbessern - zum Beispiel durch Elektromobilität und ein gutes Radwegenetz. Sie kann sich gut vorstellen, auch nach den Wahlen 2020 als Lokalpolitikerin weiter zu machen.