bedeckt München 31°

Feldafing:Zwei 18-Jährige am S-Bahnhof mit Faustschlägen attackiert

Sie sollen von den beiden mutmaßlichen Tätern plötzlich angegriffen worden sein. Und noch ein weiteres mögliches Opfer meldet sich bei der Polizei.

Zwei Männer haben laut Bundespolizei in der Nacht zum Sonntag zwei junge Männer auf dem Feldafinger Bahnsteig grundlos angegriffen und sie offenbar mit Fausthieben am Kopf verletzt. Die beiden 18-jährigen Opfer sollen zuvor gegen zwei Uhr in der letzten S-Bahn aus München wortlos von den ihnen unbekannten 21 und 28 Jahre alten Männern angerempelt worden sein. Die attackierten Fahrgäste aus Feldafing flüchteten und alarmierten mit ihrem Handy die Polizei.

Nach sofortiger Fahndung wurden die beiden wohnsitzlosen Männer in der Nähe des Tatorts gefasst - auf sie passte die Beschreibung. Der ältere der beiden Festgenommenen sei aggressiver gewesen und habe fast eine Promille Alkohol im Blut gehabt, der Begleiter hat laut Bundespolizei den Alkotest verweigert. Zudem hätten die Arbeiter, die nach einer Sicherheitsleistung von 1200 Euro wieder freigelassen wurden, die Beamten beleidigt.

Überdies sollen die mutmaßlichen Täter fast zur selben Zeit mit einem Faustschlag einen 25-jährigen Mann auf dem Bahnhof niedergestreckt haben, so die Polizei. Diese ermittelt jetzt in beiden Fällen wegen gefährlicher Körperverletzung.

© SZ vom 14.07.2020 / deu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite