Feldafing:Vier Wildschweine von Lastwagen überrollt

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Weilheim ist am frühen Dienstagmorgen auf der B2 bei Wieling in Richtung Starnberg über vier tote Wildschweine gefahren und riss sich laut Polizei den Unterboden seines Wagens auf. Die Ermittlungen ergaben, dass ein Lastwagen die Tiere angefahren hatte, denn die Polizei fand am Unfallort ein Lkw-Kennzeichen aus Bad Tölz-Wolfratshausen mit eindeutig frischen Wildspuren. Der Lastwagenfahrer habe die Kadaver nicht abgesichert und sei weiter gefahren, so die Polizei. Er müsse sich nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Das Auto des Weilheimers musste abgeschleppt werden, der Schaden beträgt laut Polizei mehr als 5000 Euro.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB