bedeckt München 26°

Großeinsatz der Feuerwehr:Dachstuhlbrand in Feldafing

Feldafing Feuer

Offenbar hat die Isolierung am Dachstuhl Feuer gefangen. Die Ursache ist unklar.

(Foto: Georgine Treybal)

Bis zu 100 Rettungskräfte sind im Einsatz - denn das Ausmaß des Feuers ist zunächst nicht abzuschätzen.

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehren ist es am Donnerstagnachmittag in Feldafing gekommen: Im Dachgeschoss eines Doppelhauses am Jägerberg war gegen 16.10 Uhr Feuer ausgebrochen. Die alarmierten Rettungskräfte aus Feldafing, Tutzing und Pöcking forderten schnell Unterstützung an, nachdem das Ausmaß des Brandes in der Isolierung der Dachhaut zunächst nicht abschätzbar war.

Insgesamt fast hundert Kräfte - darunter Feuerwehr-Trupps aus Traubing, Söcking, Oberalting, Gilching und Weilheim sowie BRK, THW und Polizei - waren im Einsatz, ehe gegen 19 Uhr Entwarnung gegeben werden konnte. Laut Feuerwehrsprecher Anton Graf gab es keine Verletzten. Das Haus soll nach erster Einschätzung bewohnbar bleiben können, obwohl das Dach nun offen ist. Über Ursache und Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt. Die Kripo Fürstenfeldbruck wird voraussichtlich diesen Freitag die Ermittlungen aufnehmen.

© SZ vom 18.06.2021 / phaa
Zur SZ-Startseite
Regenfront über dem Kloster

SZ PlusKloster Andechs
:Der Absturz nach dem Absturz

Immer wieder verunglücken Menschen auf dem Rückweg vom Heiligen Berg, meist stark betrunken. Erst am Wochenende erlitt ein 27-Jähriger schwere Verletzungen. Mindestens zwölf Tote gab es in dem steilen Wald. Dabei existiert eine sichere Route.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB