E-Autos:Fünf öffentliche Ladestationen für Berg

Wer überlegt, sich als nächstes ein Elektroauto zu leisten, der denkt zwangsläufig auch über Lademöglichkeiten nach. Die Berger Rathaushausspitze will jetzt an fünf Stellen im Gemeindegebiet öffentliche Ladestationen mit je zwei Anschlüssen einrichten - unter anderem in Berg, Aufkirchen, Farchach und Höhenrain. Insgesamt können dann zehn Bürger in der Gemeinde ihre Elektrofahrzeuge öffentlich gleichzeitig mit Strom betanken. Die Ladestationen können laut Rathauschef Rupert Steigenberger nur dort installiert werden, wo die Gemeinde eigene Parkplätze besitzt und die nötige Infrastruktur für Anschlüsse vorhanden ist. Der Staat übernehme 90 Prozent der Kosten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB