bedeckt München

Dießen:Sexueller Übergriff in Linienbus: 43-Jähriger in U-Haft

Der Mann soll ein 13-jähriges Mädchen bedrängt und ihr Handy verlangt haben. Die Polizei nimmt ihn fest.

Nach einem sexuellen Übergriff auf ein 13-jähriges Mädchen am 20. November in einem Linienbus in Dießen ist am Donnerstag ein tatverdächtiger Mann festgenommen worden, teilt das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit. Der 43-jährige Dießener kam wegen dringenden Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern und sexueller Belästigung in Untersuchungshaft.

Laut Polizei war die Schülerin nachmittags auf der Heimfahrt von Landsberg nach Dießen im Bus unterwegs gewesen, als sich ein unbekannter Fahrgast vor ihr so platziert habe, dass sie ein Pornovideo auf dessen Handy sehen konnte. Dabei habe der Mann sein Opfer berührt.

Vor dem Aussteigen verlangte er von der 13-Jährigen noch, dass sie ihm ihr Handy aushändigen solle, was sie aber verweigerte - woraufhin er die 13-Jährige erneut anfassen wollte. Auch das lehnte das Mädchen strikt ab. Es erzählte zu Hause von dem Vorfall, die Eltern erstatteten bei der Polizei Anzeige.

© SZ vom 28.11.2020 / deu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema