Dießen Kunst und Musik im Schacky-Park

Berenice Güttler und Sebastian Körbs zeigen im Teehaus des Dießener Schacky-Parks Zeichnungen und Gemälde, die sich mit ostasiatischer Mythologie und Ästhetik befassen. Der Titel ihrer Ausstellung: "Feng Shui - vom Winde zerstreut". Die Künstler haben sich laut Pressemitteilung beim Studium an der Kunsthochschule Braunschweig kennengelernt und leben zusammen in Berlin. Diverse Stipendien führten sie nach Istanbul, New York und Kambodscha. Leitfaden ihrer Auseinandersetzung sei ein Satz aus dem Buch der Riten: "Qi wird vom Winde zerstreut und stoppt an der Grenze des Wassers". Vernissage ist am Samstag, 1. September, um 14 Uhr. Die Aufstellung ist bis Sonntag, 9. September, zu sehen und samstags von 14 bis 18.30 Uhr sowie sonntags von 12.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.

Einen Tag nach der Vernissage steht im Schacky-Park klassische Gitarrenmusik auf dem Programm: Der Münchner Alexander Stöhr spielt bei einer Matinée am Monopteros Werke der brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos und Baden Powell, dazu klassische Stücke von Mauro Giuliani und Eigenkompositionen. Außerdem trägt Stöhr zu seinem 30. Bühnenjubiläum auch eigene Gedichte vor. Das Besondere an dem Konzert: Der 42-Jährige spielt auf unterschiedlichen Instrumenten, darunter einer elfsaitigen sogenannten Manjóngitarre. Das Konzert am Sonntag, 2. September, dauert von 11 bis etwa 12.30 Uhr und geht nur bei gutem Wetter über die Bühne. Der Eintritt ist frei. Über eine eventuelle Absage kann man sich bei den Veranstaltern unter Telefon 08807/ 948372 informieren.