Dießen Geschichten aus Keramik

Der Künstler Pio Ziltz stellt in Dießen seine Skulpturen und Reliefs aus

Von armin greune, Dießen

Nein, Töpfer ist er keiner, versichert Pio Ziltz sofort - auch wenn seine Schöpfungen parallel zum Dießener Töpfermarkt im Taubenturm ausgestellt sind. Was der erst 26-jährige Kunststudent dort präsentiert, hat tatsächlich nichts mit den üblichen Produkten aus keramischen Werkstätten gemein - außer dem Material. Ziltz, der auch mit Pappe und Papier arbeitet, greift gerne auf Keramik zurück, die er in den großen Öfen der Akademie in München brennen kann.

So entstehen komplexe Skulpturen und Reliefs, die randvoll beladen sind mit Figuren und Geschichten: Da versammeln sich moderne Höhlenmenschen zwischen Lautsprecherboxen und Zimmerpalmen um ein Lagerfeuer. Mit Masken vermenschlichte Bäume umstellen die Liebeslaube eines Playboys, die mit Tigerfell, Whirlpool und Sportwagen ausgestattet ist. Und ein unübersehbares Meer von Flüchtlingen ergießt sich aus einer Nekropole voller Totenschädel; über dem Exodus fährt der Totengräber über eine Brücke, sein Wagen wird von einem fünfbeinigen Rappen gezogen.

Wenn auch in diesem Fall die politische Botschaft klar zu erkennen ist - fast jedes Objekt von Ziltz lässt Raum für weitere Lesarten. Da sind bedrohliche Szenen, die an Horror und Apokalypse erinnern, doch dazwischen sind romantische oder psychologische Anspielungen zu entdecken. Und immer wieder blitzt kruder Humor im Stile von Eugen Egner auf. Drei bis vier Wochen arbeitet der Künstler an einem derartigen Szenario, das entfernt an die surrealen Knete-Imperien von Bruce Bickford erinnert, der mit seinen Stop-Motion-Animationen Frank Zappa-Videos bereicherte.

Ziltz studierte zunächst bei Norbert Prangenberg, seit 2013 bei Markus Oehlen. Sein roher, subversiver Stil ist von Punk und Trash infiziert und vielleicht noch nicht ganz ausgereift - aber von einer packenden Intensität. Die Ausstellung "Rooms and Towers" umfasst sechs Plastiken, zwei Bilder und eine Collage; sie ist während des Töpfermarkts von 14. bis 17. Mai jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet.