Landkreis Starnberg:Heizkosten von 10 000 Euro für ein Reihenhaus

Lesezeit: 4 min

Landkreis Starnberg: Hans-Georg Glasemann kann nicht nachvollziehen, in welchen Dimensionen sein Energieversorger den Gaspreis erhöht hat.

Hans-Georg Glasemann kann nicht nachvollziehen, in welchen Dimensionen sein Energieversorger den Gaspreis erhöht hat.

(Foto: Arlet Ulfers)

Hans-Georg Glasemann aus Dießen soll 2023 nun zehnmal so viel zahlen wie 2021. Wie der Energieversorger das rechtfertigt - und was Verbraucherschützer raten.

Von Carolin Fries

"Das ist abartig": Hans-Georg Glasemann aus Dießen findet kaum Worte, die beschreiben, was der Brief seines Energieversorgers vor ein paar Tagen in ihm ausgelöst hat. Zum zweiten Mal innerhalb von vier Wochen hat ihm die Shell Energy Retail GmbH eine Preisanpassung für das Gas angekündigt, das er von der Tochterfirma des Mineralölkonzerns Shell bezieht - diesmal in schwindelerregender Dimension. Statt wie zuvor monatlich 138 Euro sollte der 75-Jährige von November an monatlich 789 Euro Abschlag zahlen. Glasemann war wütend. Aber da war auch Unsicherheit und Sorge. Was sollte er jetzt tun? Wie in diesen unsicheren Zeiten einen zuverlässigen Anbieter mit moderaten Preisen finden?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
boecker
Leben und Gesellschaft
»Frauen geben sich oft selbst die Schuld«
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Zur SZ-Startseite