bedeckt München
vgwortpixel

Dießen:Böller setzt offenbar Scheune in Brand

Ein illegal gezündeter Silvesterböller könnte in Dießen eine Feldscheune in Brand gesetzt haben, zumindest deuten die ersten Erkenntnisse der Kripo darauf hin. Das Holzhaus an der Wildmoosstraße brannte am frühen Donnerstagabend komplett nieder. Darin befanden sich laut Polizei hauptsächlich Stroh sowie ältere landwirtschaftliche Gerätschaften, die durch den Brand zerstört wurden. Der Schaden beträgt etwa 5000 Euro. Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Die Ermittler bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 08141/6120. Feuerwerke dürfen nach der "Verordnung zum Sprengstoffgesetz" nur an Silvester und Neujahr gezündet werden. Städte und Gemeinden können die Verbote für Böller ausweiten. Der Verkauf ist heuer vom 28. Dezember an gestattet.