bedeckt München 22°

Dettenschwang:Jungkuh im Freiheitsrausch

Melli, ein eineinhalbjähriges Rindvieh, hat sich aus dem Staub gemacht. Seit Tagen suchen sie ihre Besitzer erfolglos.

Die Gelegenheit schien günstig, und so machte sich das Rindvieh einfach aus dem Staub: Seit Samstag wird die Jungkuh "Melli" vermisst. Sie nahm Reißaus von ihrem Hof in Dettenschwang. Zwar tauchte das eineinhalbjährige Rind seither noch einmal am frühen Sonntagmorgen auf, blieb ansonsten aber vermutlich in einem Waldstück bei Dettenschwang verschwunden. Das braun-weiße Fleckvieh gilt als ziemlich scheu, weiß ein Beamter der Polizeiinspektion Dießen: Melli ergreift bei Annäherung auf zirka 20 Meter sofort die Flucht, teilten die Besitzer mit. Nun hofft man auf eine Reaktion des Tiers, wenn die übrige Herde wieder vom Stall auf die Weide wechselt. Ansonsten müsste ein Tierarzt Melli betäuben. Die Polizei hält sich derweil noch zurück, hofft aber unter Telefon 08807/92110 auf Hinweise aus der Bevölkerung. Sollte sich das eigenwillige Tier nicht einfangen lassen und sogar den Straßenverkehr gefährden, müsste es wohl erschossen werden.