bedeckt München 26°
vgwortpixel

Coronavirus:Elektroboote auf den Seen verboten

Sport im Freien erlaubt die Ausgangsbeschränkung wegen des Coronavirus ausdrücklich, schließlich fördert Bewegung die Gesundheit. Davon ausgeschlossen bleibt jedoch eine beliebte Beschäftigung auf den Seen: Fahren mit allen Arten von Motorbooten ist verboten, also auch mit Elektromotoren. Darauf weisen die Landratsämter in Starnberg und Landsberg, das für den Ammersee zuständig ist, zum Saisonauftakt hin. Auch Sportboothäfen, Vereinsgelände und Bootshallen seien der Freizeit zuzuordnen und müssten daher geschlossen bleiben. Doch auch wenn Segeln, Surfen, Rudern oder Paddeln erlaubt sind: Nach dem Starnberger appelliert auch das Landsberger Landratsamt an die Bevölkerung, auf Wassersport zu verzichten, um die Rettungskräfte von Einsätzen zu verschonen.

© SZ vom 03.04.2020 / dac

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite