bedeckt München 24°
vgwortpixel

Coronakrise an Starnberger See und Ammersee:Polizei löst Picknicks und Geburtstagsparty auf

Das schöne Wetter am Samstag hat einige Menschen im Landkreis dazu verführt, gegen die geltenden Ausgangsbeschränkungen zu verstoßen. Die Polizeiinspektionen rund um Starnberger See und Ammersee meldeten ein "erhebliches Besucheraufkommen" an Spaziergängern und Sportlern. Doch auch Picknicks und Treffen im Freien fanden laut Polizeibericht statt. Diese wurden aufgelöst, in Einzelfällen haben die Beamten Platzverweise ausgesprochen. In Dießen zeigte sich ein 72-jähriger Mann unkooperativ und unfreundlich. Trotz wiederholter Ermahnung habe er sein mitgebrachtes Bier in der Sonne genießen wollen. Der Mann erhielt einen Platzverweis, ihn erwartet nun eine Anzeige und ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro. Auch in Gauting kam es zu Verstößen. Hier sprengte die Polizei am Samstag in den frühen Morgenstunden eine Geburtstagsparty. Vier Menschen im Alter von 40 bis 45 Jahren feierten verbotenerweise zusammen in der Unterbrunner Straße. Bis Sonntagabend haben sich im Landkreis 270 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Das Landratsamt verteilte Meterware spezieller Stoffe an die Kommunen zum Anfertigen von Mundschutz.

© SZ vom 30.03.2020 / frie

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite