Corona:Sieben-Tage-Wert täuschend niedrig

Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Robert-Koch-Institut am Freitag mit 430,4 an. Das Landratsamt geht jedoch von einem tatsächlich deutlich höheren Wert aus, nämlich von einer Inzidenz von rund 1000. Der Grund: Zuständige Ämter hinken aktuell vielerorts mit der Fallbearbeitung hinterher. Das Landratsamt meldete zudem freitags 216 neue Positivfälle, doch auch hier habe man zwei Tage Rückstand, so Pressesprecher Stefan Diebl. 24 der 216 neuen Fälle wurden an Schulen verzeichnet. Im Christoph-Probst-Gymnasium zum Beispiel gibt es bei insgesamt nun 17 Fällen sechs neue Positivtestungen. Im Seniorenheim Pichlmayr kommen drei neue Fälle dazu, derzeit sind dort zwölf Corona-Ansteckungen bekannt. In Kliniken sind es drei Fälle mehr, in Kindertageseinrichtungen neun. Im Söckinger Kinderhaus gibt es aktuell 19 Fälle.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB