bedeckt München 26°

Corona:Dießener Wirt missachtet Schutzauflagen

Die im Vergleich zum Vormonat drastisch gesunkenen Corona-Inzidenzwerte verführen manche Bürger allen Mahnungen zum Trotz offensichtlich zu einem sorglosen Umgang untereinander. So stellte die Polizei in der Nacht zum Samstag um 2 Uhr morgens in einer Dießener Gaststätte fest, dass hier noch reger Betrieb herrschte: Bei lauter Musik beachteten die anwesenden zehn Personen laut Polizei weder die aktuell geltenden Mindestabstände, noch wurde die Maskenpflicht eingehalten. Da der Gaststätte der Betrieb nur bis 22 Uhr genehmigt ist, schickten die Beamten die Gäste nach Hause. Den Wirt erwartet nun eine Anzeige wegen unzulässigen Lärms sowie Missachtung des Infektionsschutzgesetzes. Die Corona-Zahlen im Landkreis Starnberg bleiben unterdessen auf überschaubar niedrigem Niveau: Das Landratsamt meldete am Samstag lediglich eine Neuinfektion, die Sieben-Tage-Inzidenz sank auf 5,9. Am Sonntag kam kein weiterer Fall hinzu, die Inzidenz stieg dennoch dezent auf 6,6.

© SZ vom 21.06.2021 / phaa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB