bedeckt München 23°

Corona:Delta-Variante nachgewiesen

Im Landkreis ist in drei Fällen die sogenannte Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Die Krankheitsfälle datieren bereits von Ende April und Anfang Mai, die sequenzierten Befunde sind der Kreisbehörde seit etwa drei Wochen bekannt. Die Delta-Variante, auch als indische Mutante B.1.617 bekannt, gilt als ansteckender als die derzeit vorherrschende britische Variante. Deren Zahl ist in den vergangenen vier Wochen um knapp einhundert auf 862 nachgewiesene Infektionen gestiegen. Am Freitag meldete das Landratsamt insgesamt drei neue Infektionen. Weil ein Fall einem anderen Landkreis zugeordnet wurde, erhöht sich die Gesamtzahl der Infektionen nur um zwei.

© SZ vom 12.06.2021 / frie
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB