Süddeutsche Zeitung

BRK:Vorstand bestätigt

Michael Kuffer bleibt Kreisvorsitzender des Bayerischen Roten Kreuzes

Unter außergewöhnlichen Umständen hat das Bayerische Rote Kreuz (BRK) auf Orts- und Kreisebene am Wochenende eine neue Vorstandschaft gewählt. Erstmalig in der Geschichte des Kreisverbandes fand die Wahl aufgrund der pandemiebedingten Hygienebestimmungen nicht in einer Mitgliederversammlung, sondern in einer Urnenwahl in neun Wahllokalen statt. Am Vorabend des Wahl gab es eine virtuelle Mitgliederversammlung, bei der die Entwicklung und Situation des BRK im Kreisverband Starnberg dargelegt wurden, die Kandidaten sich präsentierten und Fragen gestellt werden konnten. Große personelle Änderungen gab es jedoch nicht. Neu im Kreisvorstand ist einzig Rechtsanwalt Rolf Pohlmann, der als ehemaliger Wasserwachtler, stellvertretender Technischer Leiter und Kreisausbildungsleiter sowie Vizepräsident der Münchner Rechtsanwaltskammer neuer BRK-Schatzmeister wurde.

Das BRK Starnberg ist mit rund 900 Hauptamtlichen und etwa 1000 Ehrenamtlichen im Landkreis in vielen Bereichen tätig. Die Wahlen betrafen neben dem Kreisvorstand auch den Haushaltsausschuss, Kreisbereitschaftsleiter und Stellvertreter, Jugendwart, Kreiswasserwachtsleitung (Wahl steht noch aus), Wasserwacht-Ortsgruppenleitungen sowie Kreisleiter und Stellvertreter der Wohlfahrts- und Sozialarbeit. Für den Wahlausschuss, der den ordnungsgemäßen Ablauf des Urnengangs gewährleisten musste, ergab sich daraus unter den gegebenen Umständen eine anspruchsvolle Aufgabe, die laut BRK zufriedenstellend gelöst wurde.

Nach Auszählung der Stimmen ergab sich ein starkes Votum für den Kreisvorstand - auch wenn es für die Ämter keine Mehrfachkandidaten gab und nur mit Ja oder Nein votiert werden konnte. Kreisvorsitzender bleibt Michael Kuffer, seine Stellvertreter sind Karlheinz Anding und Albert Luppart. Die Vorstandsriege ergänzen

Schatzmeister Rolf Pohlmann und Stellvertreter Wernher Weigert, Justitiar Alexander Stein und Chefarzt Richard Aulehner. Nicht zur Wahl stellte sich Klaus Schremser, bisher Vize-Schatzmeister.

Themen des neuen Vorstands für die nächsten vier bis fünf Jahre sind Neubauten verschiedener Katastrophenschutzgebäude und die Entwicklung eines gemeinsamen Grundverständnisses über die Ziele des BRK Starnberg, wie man Dienste und Leistungen zum Wohle des Landkreises gemeinsam weiter vorantreiben kann.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5239623
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 19.03.2021 / phaa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.