Bernried Viel Geld für den Sommerkeller

Bernried erhält Zuschuss in Höhe von 1,8 Millionen Euro

Eine gute Nachricht für Bernried: Für die Sanierung ihres Sommerkellers erhält die Gemeinde 1,8 Millionen Euro aus dem Städtebauförderungsprogramm "Innen statt Außen" und "Flächenentsiegelung". Das teilte die Starnberger Stimmkreisabgeordnete Ute Eiling-Hütig am Donnerstag mit. Und Bernried ist nicht alleine: Krailling erhält 360 000 Euro, Wörthsee bekommt 90 000 Euro und Feldafing immerhin noch 60 000 Euro. Damit fließen insgesamt 2,3 Millionen Euro ins Fünfseenland. Mit der Initiativer "Innen statt Außen" unterstützt der Freistaat kommunale Initiativen zur Innenentwicklung.

"Ohne Fördermittel könnten wir ein Projekt wie unseren Sommerkeller gar nicht verwirklichen", sagte Bernrieds Rathauschef Josef Steigenberger zur SZ. In den Veranstaltungsräumen unter dem Bernrieder Rathaus kann die Gemeinde bis zu 1000 Besucher unterbringen. Seit 2004 läuft das Projekt Sommerkeller bereits, seit 2008 werden die Räume genutzt. Räumlichkeiten für Großveranstaltungen sind bisher am Starnberger See Mangelware.