Baustelle:Lkw verursacht Verkehrschaos in Tutzing

Ein gedankenlos zwischen zwei Baustellenabschnitten abgestellter Lastwagen einer Speditionsfirma hat am Donnerstagmittag ein mittleres Verkehrschaos in Tutzing verursacht. In beide Fahrtrichtungen bildete sich auf der Ortsdurchfahrt in der Mittagszeit ein Stau, der Verkehrsfluss kam bis etwa 13.30 Uhr zum Erliegen, teilt das Staatliche Bauamt Weilheim mit. Der Stau löste sich stückweise auf, nachdem der Lkw aus dem Baustellenbereich ausgefahren war. Aktuell bauen drei Projektpartner in Tutzing gleichzeitig an zwei Baustellenabschnitten. Jeder Abschnitt wird mit einer Ampel und halbseitiger Sperrung geregelt. Abgesehen von den Autofahrern, die geduldig auf eine Weiterfahrt warteten, war laut Staatlichem Bauamt auch eine der Baufirmen von der Verzögerung betroffen, weil sie keine Materiallieferungen mehr bekam. Das Staatliche Bauamt bedauert in einer Pressemitteilung den Vorfall: Trotz eng verzahnter Vorplanung mit den Projektpartnern zu bevorstehenden Aktivitäten und abgestimmter Bauausführung könne es leider stets zu unvorhergesehenen Fällen kommen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB