bedeckt München 16°

Bauarbeiten:Petersbrunner Straße gesperrt

Seit Monaten schon werden die Petersbrunner Straße und der Kreuzungsbereich Gautinger/Leutstettener Straße in Starnberg umgestaltet, bis 6. Oktober aber sollen sich die Bauarbeiten ihrem Ende nähern, teilt die Starnberger Stadtverwaltung mit. Betroffene Anlieger und Verkehrsteilnehmer müssen jedoch weiterhin mit Einschränkungen rechnen. Nächster Schritt ist die Asphaltierung der Fahrbahn in der Petersbrunner Straße. Hierzu muss die Zufahrt aus Richtung der Gautinger Straße gesperrt werden, die Petersbrunner Straße ist somit nur noch von der Moosstraße aus erreichbar. Um eine nahtlose Aufbringung der Asphaltdeckschicht zu ermöglichen, ist eine Vollsperrung unvermeidbar. Die Firma Würth ist fußläufig erreichbar.

Zum Bauablauf der kommenden Wochen: Die Petersbrunner Straße wird von Montag, 28. September, an aus Richtung der Gautinger Straße gesperrt. Am Dienstag, 29. September, wird die Petersbrunner Straße zwischen Moosstraße und Gautinger Straße für Asphaltierungsarbeiten sogar komplett gesperrt, eine Zufahrt zu den Grundstücken ist nicht mehr möglich. Die Vollsperrung soll am Mittwoch, 30. September, ebenso wieder aufgehoben werden wie die derzeit geltende Einbahnregelung. Im Anschluss folgen bis Montag, 6. Oktober, im Kreuzungsbereich Fräs- und Asphaltierungsarbeiten. Hierbei kommt es allerdings zu ständig wechselnden Verkehrsführungen, Autofahrer müssen daher Umwege und Zeitverluste einkalkulieren.

© SZ vom 26.09.2020 / phaa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite