bedeckt München 24°

Autos beschädigt:Mann randaliert am Bahnhof Utting

Ein 38-jähriger Münchner hat am Donnerstagmorgen rund um den Bahnhofsplatz in Utting Autos und Stromverteilerkästen ramponiert. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 3000 Euro. Ihr zufolge leidet der Mann an einer bipolaren Störung, einer Krankheit, die mit starken Stimmungsschwankungen einhergeht. Auch liege der Verdacht nahe, dass der Münchner Betäubungsmittel konsumiert habe, was den Ausraster ausgelöst haben könnte. Der Mann wurde in ein Bezirkskrankenhaus gebracht.

© SZ vom 15.05.2021 / sum
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB