Ausstellung:Fotografie und Mythos

In der Reihe "Radix" stellt der Verein "Freie Kunstanstalt" noch bis Ende April junge Kunstschaffende vor, die am Ammersee aufgewachsen sind. Die nächste Ausstellung in der ehemaligen Schreinerei Graf in Dießen bestreitet der Fotograf Markus Mathéus: Unter dem Titel "Archaic forays" zeigt er digitale und analoge Arbeiten, die in den Jahren 2016 bis 2022 entstanden sind und im Fine-Art-Druck auf hochwertigem Fotopapier präsentiert werden. Mit seinen Photographien will er archetypischen Bildern nachspüren und "die Welt durch die Kamera metaphysisch erfahrbarer machen", die Aufnahmen seien im Spannungsfeld von Phänomenologie und Mythos angesiedelt. Mathéus hat seine Wurzeln in Kaltenberg und arbeitet inzwischen als Ingenieur in München. Die Ausstellung in den Räumen des Hauses Johannisstraße 33 (Staatsstraße 2056, südlich des Friedhofs) ist am kommenden Samstag und Sonntag jeweils von 12 bis 17 Uhr geöffnet; am Freitag, 11. März, findet von 18 bis 22 Uhr die Vernissage statt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB