bedeckt München 30°

Ammersee:Stromausfall in 2000 Haushalten

Eine defekte Oberleitung führt zu Störungen im Großraum Dießen und Weilheim. Ursache ist eine Sturmböe.

Eine Sturmböe hat offenbar in Wessobrunn eine Oberleitung beschädigt und somit im Großraum von Dießen und Weilheim am Donnerstagnachmittag einen einstündigen Stromausfall verursacht. Davon seien etwa 2000 Haushalte zwischen 14.22 und 15.27 Uhr betroffen gewesen, teilte ein Sprecher des Stromversorgers Bayernwerk mit. Danach seien immer noch rund 150 Haushalte in Dießen und 300 Anschlüsse in Wessobrunn nicht am Netz gewesen. Service-Techniker hätten nach der gemeldeten Störung zunächst einen Defekt in einem Mittelspannungskabel hinter einer Trafostation in der Nähe der Wessobrunner Kirche vermutet, erklärte der Sprecher.

Später hätten aber punktuelle Schaltungen ergeben, dass kein technisches Problem am 20 000-Volt-Erdkabel vorliege. Deshalb gingen die Techniker von einer beschädigten Freileitung im Wessobrunner Gebiet aus, so der Bayernwerk-Sprecher. Von dem Stromausfall seien neben Dießen und Wessobrunn auch Haushalte in Raisting, Wielenbach und Ortsteile von Weilheim betroffen und damit zeitweise ohne Strom gewesen.

© SZ vom 12.03.2021 / deu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB