bedeckt München 21°
vgwortpixel

Polizei:Drei Unfälle auf A95 - Autobahn Richtung München gesperrt

Mindestens ein Mensch wird bei den Kollisionen verletzt. Die Strecke ist laut Polizei bis auf weiteres nicht befahrbar.

Die Garmischer Autobahn A 95 ist zwischen dem Starnberger Dreieck und München gesperrt, nachdem sich offenbar drei Unfälle ereignet haben. Mindestens ein Mensch wurde verletzt, berichtet die Autobahnpolizei.

Mehrere Autofahrer hatten das Unglück kurz nach 15 Uhr gemeldet, die erste Streife stellte gleich drei Kollisionen mit fünf beteiligten Fahrzeugen fest. Die Fahrbahn in Richtung München bleibt laut Polizei bis aus weiteres komplett gesperrt.

Wie lange die Sperrung dauern sollte, war einem Sprecher zufolge noch unklar. Bei den Unfällen sei eine Person verletzt worden. Die Unfallursachen waren zunächst nicht bekannt.

© SZ vom 17.03.2020 / sz/mmo

Polizei
:Vandalismus am Denkmal für Opfer des OEZ-Anschlags

Das Mahnmal erinnert an die Menschen, die 2016 von dem rechtsextremen Attentäter David S. erschossen wurden. Nun haben Unbekannte Bilderrahmen, Kerzen und Blumen beschädigt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite