Integration von Flüchtlingen:Bundesbehörde schließt Münchner Sprachschule

Integration von Flüchtlingen: Die Sprachschule Lingbee hat elf Jahre lang Sprachkompetenz vermittelt.

Die Sprachschule Lingbee hat elf Jahre lang Sprachkompetenz vermittelt.

(Foto: Lorenz Mehrlich)

Das Sprachinstitut Lingbee muss dichtmachen - weil das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Fehler in der Verwaltung moniert. Wie kann das sein, wenn zugleich der Bedarf an solchen Fördereinrichtungen wächst?

Von Ekaterina Kel

Im Eingangsbereich einer Neuhauser Sprachschule Anfang März steht eine Gruppe Ukrainerinnen und Ukrainer um Schulleiterin Tereza Meliksetova. "Ich habe morgen einen Termin beim Jobcenter, was soll ich denen sagen?", fragt eine Frau auf Russisch. Tereza Meliksetova streicht sich mit beiden Händen über die Stirn und sagt: "Ich stelle Ihnen ein Dokument aus." Was wird darin stehen? Dass die Ukrainerin einen Integrationskurs hier, am Sprachinstitut Lingbee, besucht habe. Was da vermutlich nicht stehen wird: Der Kurs war offiziell gar nicht gültig.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLehrer und Schule
:Das Klischee der faulen Säcke

Lehrer, das sind die, die vormittags recht und nachmittags frei haben. Woher kommt dieses Image? Eine kleine Historie des Beamten-Bashings.

Lesen Sie mehr zum Thema