bedeckt München 14°

Volleyball:Veilchen für Unterhaching

Die Bundesliga-Volleyballer des TSV Unterhaching unterlagen Düren in ihrem letzten Saisonspiel mit 0:3 (32:34; 19:25; 18:25). Während das Team die Saison als Tabellenletzter beschloss, endete sie für Paul Gehringer auch noch mit einem blauen Auge. Angreifer Mohamed Chefai traf den Mittelblocker beim Stand von 32:32 im ersten Satz unglücklich mit dem Fuß. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich Haching tapfer gegen die Satzniederlage gestemmt, die Aufregung nutzten die Gäste allerdings eiskalt aus und ließen Haching fortan keine Chance mehr. "Vielleicht hat uns das aus dem Konzept gebracht, aber das muss man wegstecken und weitermachen - das fehlt uns oft noch", sagte Hachings Trainer Patrick Steuerwald. Da es keinen Absteiger gibt, behält Haching sein Erstliga-Spielrecht.

© SZ vom 01.03.2021 / kf
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema