bedeckt München
vgwortpixel

Unterhaching:Einstieg in E-Sport

Die SpVgg Unterhaching ist nicht nur ein börsennotierter Fußball-Drittligist mit einem Viererbob im Wappen. Er steigt nun auch in den E-Sport ein.

Im Wappen der SpVgg Unterhaching sind ein Fußball abgebildet und ein Viererbob. Das wird auch so bleiben, eine Spielkonsole wird so bald nicht dazukommen. Allerdings drängt sich der Gedanke doch kurz auf, wenn der 18-jährige Nick Holste ansetzt: "Wir freuen uns, das Hachinger Wappen im E-Sport präsentieren zu dürfen." Er ist einer von zwei Spielern, die den Fußball-Drittligisten künftig auf der Playstation vertreten. Nach dem Börsengang hat der Verein nun auch den Weg in den E-Sport beschritten. "Wir als Spielvereinigung gehen aktuell den nächsten Schritt, und auch der E-Sport ist eine aufstrebende Branche", zitiert der Klub den Aufsichtsratschef Robert Perchtold. "Das ist für den ganzen Verein ein spannendes Projekt." Holste und Ramazan Elmas, 20, treten beim Spiel Fifa in den Modi Head-to-Head und FUT an. "Für einen Verein an den Start gehen zu dürfen, ist eine große Ehre für mich", sagt Holste. Elmas nennt es einen "großen Schritt".