bedeckt München 21°

Turnen:Zwei Hachinger für Deutschland

24.11.2019, Brandenburg, Cottbus: 44. Turnier der Meister, Am 2. Finaltag werden bei den Männern die Sieger beim Sprung

Über einen seiner bisher besten Sechskämpfe freute sich Lukas Dauser am vergangenen Wochenende.

(Foto: Hammerschmidt/imago images/Eibner)

Lukas Dauser und Felix Remuta haben sich für die Europameisterschaft in Basel qualifiziert. Marcel Nguyen muss verletzt passen.

Von Andreas Liebmann, Unterhaching

Es ist bei Weitem keine Weltsensation mehr, dazu sind die Turner des TSV Unterhaching einfach zu erfolgsverwöhnt in den vergangenen Jahren. Aber eine Meldung war es dem Abteilungsleiter Oskar Paulicks natürlich trotzdem wert: dass mal wieder zwei Hachinger Turner für Deutschland an einem Großereignis teilnehmen. Lukas Dauser, der eine, hat am vergangenen Sonntag in Kienbaum auch den zweiten nationale Qualifikationswettbewerb für die Einzel-Europameisterschaft in Basel (21. bis 25. April) gewonnen. Schon die erste Runde Mitte März hatte der 27-Jährige, der in der Deutschen Turnliga kürzlich von der TG Saar zum TuS Vinnhorst gewechselt ist, als Sieger beendet. Da freute er sich über "eine der besten Barrenübungen" seiner Laufbahn. Am Sonntag nun sei ihm einer seiner bisher besten Sechskämpfe gelungen, 84,40 Punkte waren der Lohn. "In den vergangenen Wochen und Monaten konnte ich sehr gut trainieren. Das zahlt sich jetzt aus", kommentierte er den Erfolg.

Der zweite Unterhachinger in jenem Sextett, das Bundestrainer Valeri Belenki mit nach Basel nimmt, ist Felix Remuta. Der 23-jährige Bundespolizist, der zur Dachauer Spitzensportgruppe gehört und zuletzt Dausers Teamkollege bei der TG Saar war, wurde wie schon bei der ersten Qualifikation mit stabilen Leistungen Vierter, sein Mehrkampf erhielt 78,25 Punkte. Dauser, der bei der EM 2017 am Barren die Silbermedaille gewonnen hat, ist nach Informationen des Deutschen Turner-Bunds (DTB) für den Mehrkampf gesetzt. Der Mitte März noch zweitplatzierte Andreas Toba, der in Kienbaum wegen Beschwerden an der Achillessehne auf Boden und Sprung verzichtete, wird laut DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam auch in Basel nur an drei Geräten turnen. Auch die Einsätze der anderen Teilnehmer müssten erst noch genau festgelegt werden.

Der bislang erfolgreichste Hachinger, Marcel Nguyen, wird in Basel dagegen fehlen. Am ersten Teil der Qualifikation hatte der zweifache Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von London 2012 (Mehrkampf und Barren) nach einer Schulter-Operation noch außer Konkurrenz teilgenommen und sich auf Barren und Reck beschränkt, den zweiten Wettkampf am vergangenen Wochenende musste er wegen einer schmerzhaften Zerrung im Nacken dann ganz auslassen.

© SZ/toe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema