bedeckt München 26°

Türkgücü München:Ärger wegen Uerdingen

29.05.2021, Eilenriedestadion , Hannover, GER, Fußball, NFV-Pokal, Finale, SV Meppen vs Drochtersen / Assel, Luka Tankul

Derzeit im Sommerurlaub: Luka Tankulic (links).

(Foto: Werner Scholz/imago)

"Er will unbedingt nach München": Türkgücü-Zugang Luka Tankulic hat plötzlich wieder einen gültigen Vertrag beim SV Meppen.

Von Christoph Leischwitz

Die Nachricht, dass der KFC Uerdingen die dritte Fußball-Liga aus finanziellen Gründen verlassen muss, wird auch für Türkgücü München zu einem Problem. Am Montag hatte der Klub die Verpflichtung von Luka Tankulic vom SV Meppen bekanntgegeben, der 29-Jährige ist als wichtiger Spieler eingeplant. Allerdings ist Meppen der erste Nachrücker, wenn sich Uerdingen in den Amateurfußball verabschiedet. Dort hat Tankulic einen gültigen Drittliga-Vertrag - er müsste demnach im Emsland bleiben. "Schwer abzuschätzen, wie groß nun die Chancen sind, dass er wirklich zu uns kommt", sagt Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny.

Er erzählt, dass sich der Spieler gerade im Sommerurlaub befinde, er sei beim Eintreffen der Nachricht aus allen Wolken gefallen. Denn: "Er will unbedingt nach München", so Kothny. Rein arbeitsrechtlich hat Meppen nun aber Anspruch auf den Spieler. Dem Vernehmen nach wird verhandelt, denkbar ist eine Ablöse, die bei einem Meppener Abstieg nicht angefallen wäre.

Die Kaderplanung für Türkgücü ist aktuell ohnehin kompliziert, weil der Profiklub noch gegen Amateure im Toto-Pokal antreten muss. Der Pokalsieg ist Türkgücü wichtig, um erstmals im DFB-Pokal antreten zu können. Doch die Spiele sind für die zweite Junihälfte anberaumt, also mitten in der Kaderumstellung der Profivereine. Kothny erklärt, dass man neu hinzugeholte Spieler mithilfe des Privatspielrechts einsetzen könne, sofern sie ihren alten Vertrag schon aufgelöst hätten.

Allerdings komme man auf diesem Weg vielleicht nicht auf eine angemessene Kaderstärke, weil auch viele Spieler den Verein verlassen. Nach SZ-Informationen wurde auch Stammspielern mit laufenden Verträgen, insbesondere Petar Sliskovic und Aaron Berzel, signalisiert, dass sie gehen können. Im Notfall, so Kothny, müsse man einige Spieler, die noch bis Ende Juni einen Vertrag haben, bitten, noch einmal die Schuhe zu schnüren. Unterdessen gab Türkgücü bekannt, dass Angreifer Eric Hottmann, zur neuen Saison vom VfB Stuttgart II nach München wechselt.

© SZ/lein/sewi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB