bedeckt München 12°
vgwortpixel

Tennis:Apartment mit Lounge

BTV TennisBase Praesentation zum laufenden Bauprojekt, Pressekonferenz Tennis - BTV TennisBase Praesentation - Oberhaching -  -  BTV TennisBase   - Germany - 2019

Noch rollen die Bagger: Die Baukosten von 13,5 Millionen Euro liegen 25 Prozent über der Planung.

(Foto: Juergen Hasenkopf/OH)

Das neue Leistungszentrum in Oberhaching nimmt langsam Formen an. Die Baukosten von 13,5 Millionen Euro liegen um 25 Prozent höher als geplant.

Ein mächtiger Bagger pflügt Erde um an der Tennisbase in Oberhaching, im kommenden Frühjahr soll nebenan auf dem derzeit noch kiesigen Untergrund ein schmucker Center Court samt Tribüne strahlen. Hinein ins Leistungszentrum, das derzeit noch eine Großbaustelle ist, kommt man nur über einen Trampelpfad und provisorisch aufgebaute Treppen. Drinnen hängen im Übergang zum Neubau Kabel von der Decke herunter, doch zugleich glänzt auch schon ein wenig Stolz in den Augen der Verantwortlichen, die am Mittwoch zum Rundgang durch die modernisierte und erweiterte Base geladen haben. "Im nationalen Vergleich ist das hier einmalig, und wir können uns damit auch international sehr gut sehen lassen", sagt Klaus Eberhard, der Sportdirektor des Deutschen Tennis Bundes (DTB).

Zur seit 2014 geplanten Erweiterung des DTB-Bundesstützpunktes und Leistungszentrums des Bayerischen Tennis-Verbandes gehören eine Zweifeldhalle, eine Kleinsporthalle, ein moderner Fitnessbereich sowie vier schmucke Apartments mit Loungebereich. All das steht bereits. Profi Yannick Hanfmann, der im vergangenen Jahr erstmals unter die Top 100 der Weltrangliste stieß, wohnt seit Anfang dieser Woche in einem der Apartments, weitere Spieler werden folgen. Ein neues Großraumbüro für die Coaches um Bundestrainer Michael Kohlmann und den für die Profis zuständigen BTV-Chefcoach Lars Uebel dürfte bis Weihnachten fertig sein. Die Außenanlagen mit den drei neuen Freiplätzen sollen bis Sommer folgen, wie auch Physiotherapie- und Arztpraxen, Aufenthalts- und Speiseräume für das Tennisinternat, ein Seminarpavillon und Räume für die BTV-Verwaltung. Letztere zieht Anfang des neuen Jahres vom Haus des Sports in München-Moosach auch nach Oberhaching.

13,5 Millionen Euro kostet die Erweiterung der Base, jeweils eine Million steuern Land, Bund und BTV bei. "Wir haben dafür unsere Kasse geplündert und in die Zukunft investiert", berichtet Schmidbauer. Rund neun Millionen Euro werden über Bankkredite finanziert. Dass die Kosten etwa 25 Prozent höher liegen als ursprünglich geplant, nennt der für die Erweiterung zuständige BTV-Geschäftsführer Peter Mayer "eine kommode Steigerung", die auch durch das europaweite Ausschreibungsverfahren zustande gekommen sei.

In jedem Fall sind Spieler, Trainer und Funktionäre sehr angetan von der nun größeren Base. "Man muss sie jetzt mit Leben füllen", sagt Bundestrainer Kohlmann. Das passierte schon am Mittwoch. Der 18-jährige Saarländer Milan Welte, der im September das Junioren-Viertelfinale der US Open erreicht hat, trainiert künftig in Oberhaching - und kommende Woche starten die Profis Kevin Krawietz und Philipp Kohlschreiber dort in ihre Vorbereitung für die Australian Open.