bedeckt München 24°

Schießen:Finale verfehlt

HSG-Pistolenschützen werden Fünfte

Die Luftpistolen-Schützen der HSG München haben in der Bundesliga knapp die Qualifikation für das Finalturnier verpasst. Am letzten Wettkampfwochenende verloren sie das entscheidende Duell gegen Altheim Waldhausen mit 2:3 Punkten, zuvor hatten sie gegen Ötlingen (3:2) noch gewonnen. Damit landete das Team von Trainer Detlef Polter in der Abschlusstabelle der Gruppe Süd auf Platz fünf. Die ersten Vier fahren zum Finale nach Paderborn (4./5. Februar). Im nächsten Jahr wird die HSG nicht mehr in der Bundesliga antreten. Aufgrund von Streitigkeiten mit dem Verband und dem geringen Interesse bei den Mitgliedern hat der Verein sein Team abgemeldet.