Pferdesport Große Zahl: 25 000

Nein, das ist nicht das Preisgeld, das es im Hauptrennen des Münchner Trabrenn- und Zuchtvereins am zweiten Weihnachtsfeiertag zu verdienen gibt. Das war einmal. Vor zwei Jahren wurde zuletzt so eine Riesensumme ausgelobt. Der Hauptverband für Traber-Zucht ließ damals in Daglfing den Weihnachtspokal ausrichten, ein Zuchtrennen, das ihm dann zu teuer wurde. Das aktuelle Hauptrennen, der Weihnachtspreis, ist mit 2500 Euro dotiert. Mangels Nennungen, auch wegen einiger Konkurrenzveranstaltungen, hatte die Frist für die Starterangabe sogar verlängert werden müssen. Nun stehen acht Rennen. Und die, sagt Geschäftsführer Frederik Liebhardt, sind gut besetzt:

"Im Hauptrennen starten die besten bayerischen Pferde." Ach ja: 25 000 Euro beträgt die Garantiesumme, die in drei Supersiegwetten nebst Viererwette insgesamt zu gewinnen ist.