Kurze Ecke Kein Bus zum Campus

Der FC Bayern München hat von der Stadt eine eigene Haltestelle am Jugendleistungszentrum spendiert bekommen. Doch wenn wie an diesem Wochenende die Jugend am Sonntag Spiele austrägt, dann fährt gar kein Bus.

Von Raphael Weiß

Wenn Uli Hoeneß am Montag zur feierlichen Eröffnung des neuen FCB-Nachwuchsleistungszentrums lädt, könnten die illustren Gäste die Luxuskarossen oder Sportwagen in der Garage lassen und mit der Buslinie 294 anreisen. Alle zwanzig Minuten hält künftig ein Bus dieser Linie kurz vor Münchens Stadtgrenze, an der Haltestelle "FC Bayern Campus", die dem Klub vom MVG spendiert wurde. Eigentlich eine schöne Sache für alle Kiebitze, Talentscouts und Zuschauer, die sich gerne ein Jugendspiel des großen FC Bayern mal live anschauen würden - zumal der Eintritt ins Stadion gratis ist. Doch wer sich mit diesem Plan und kindlicher Naivität in die U2 setzt, um dann an der Bushaltestelle Am Hart die Linie 294 zu nehmen, könnte bitter enttäuscht werden. Denn der 20-Minuten-Takt gilt nur unter der Woche. Am Wochenende, wenn bei Jugendmannschaften traditionell der Ball rollt, gilt ein anderer Rhythmus: Am Samstag kommt der Bus nur jede Stunde, am Sonntag: gar nicht. Kein Wunder, dass Uli Hoeneß lieber mit dem Auto fährt.