Galopp Allereiligen

Am Mittwoch ist das große Saisonfinale. Der "Pastorius - Der Große Preis von Bayern" ist das letzte Gruppe-1-Rennen in Europa und Finale der Champions League.

Es ist das große Finale auf der Galopprennbahn Riem - nicht nur für den Münchener Rennverein, sondern für ganz Europa im Allgemeinen und die German Racing Champions League im Besonderen. An diesem Mittwoch, Allerheiligen, findet die achte und letzte Veranstaltung des Jahres im Riem statt, Höhepunkt ist der mit 155 000 Euro dotierte "Pastorius - Großer Preis von Bayern". Es ist das letzte Gruppe-1-Rennen des Jahres in Europa, und zugleich die elfte und letzte Teilprüfung zur German Racing Champions League. Beginn des Renntags ist um 12.30 Uhr. Im Hauptrennen über 2400 Meter werden sich drei aktuelle Gruppe-1-Sieger messen und versuchen, den Champions-League-Gesamtführenden Windstoß zu verdrängen: Erstmals in Riem am Start ist Dschingis Secret, Derby-Dritter des vergangenen Jahres, der in diesem Jahr vier Gruppe-Rennen gewonnen hat; Titelverteidiger ist Guignol, der von Jean Pierre Carvalho vorbereitet wird und zuletzt geschont wurde; und schließlich Iquitos, der in diesem Jahr in Riem schon ein Gruppe-1-Rennen gewonnen hat.