Formsache Kopfball vom Hundeflüsterer

Der vielfach ausgezeichnete österreichische Schauspieler Friedrich von Thun, 75, ist hierzulande vor allem als Darsteller in Fernsehfilmen und Serien bekannt. Im Kino war er zuletzt in dem Kinderfilm Benjamin Blümchen zu sehen.

(Foto: Florian Peljak)

Der Schauspieler Friedrich von Thun macht am liebsten den Einkehrschwung und will ab morgen mehr Sport treiben.

SZ: Sport ist ...

Friedrich von Thun: ...eine leider zu selten ausgeübte Tätigkeit.

Ihr aktuelles Fitnesszustand?

Ab morgen wird alles besser.

Felgaufschwung oder Einkehrschwung?

Klar, Einkehrschwung.

Sportunterricht war für Sie?

Völkerball.

Ihr persönlicher Rekord?

Im Schulsport Vorletzter beim 100-Meter-Lauf, weil der Erste vor dem Ziel gestürzt ist.

Stadion oder Fernsehsportler?

Mal so, mal so.

Bayern oder Sechzig?

Selbstverständlich Bayern.

Ihr ewiges Sport-Idol?

Muhammad Ali.

Ein prägendes Erlebnis?

Wohltätigkeitsfußball: Wir gewinnen, weil mir ein Ball zufällig auf den Kopf fällt und ins Tor springt.

In welcher Disziplin wären Sie Olympiasieger?

Hundeflüsterer.

Mit welcher Sportlerin/welchem Sportler würden Sie gerne das Trikot tauschen?

Mit keinem, ich hasse verschwitzte Trikots.

Unter der Rubrik "Formsache" fragt die SZ jede Woche Menschen nach ihrer Affinität zum Sport. Künstler, Politiker, Wirtschaftskapitäne - bloß keine Sportler. Wäre ja langweilig.