bedeckt München 23°

Formsache:Ist da was im Busch?

Als Gesellschaftsreporter hat es Michael Graeter, 75, mit exklusiven Geschichten über Münchens Schickeria zu einigem Ruhm gebracht. Er gilt als Vorlage für Helmut Dietls Figur Baby Schimmerlos, den Klatsch-und-Tratsch-Reporter aus der Serie "Kir Royal".

(Foto: Claus Schunk)

Der Gesellschaftsreporter Michael Graeter taucht gerne tief in München ein. Einst galt er als Vorlage für Helmut Dietls Figur Baby Schimmerlos.

Sport ist für Sie .... ?

Michael Graeter: ... ein merkwürdiges Messen der Menschheit. Wenn ich ein Engel wäre, würde ich mich kaputtlachen. Was bringt das, dass da einer schneller rennt als der andere?

Ihr aktueller Fitnesszustand?

Passabel, kann den Augustinerkeller mit allen Poren und Hormonen genießen.

Felgaufschwung oder Einkehrschwung?

Einkehrschwung. Berge von unten, Kirchen von außen, Wirtschaften von innen.

Sportunterricht war für Sie?

Meist die letzte Stunde im Gymnasium und da habe ich mich weggestohlen und bin zum Flaucher geradelt. Da warteten im Gebüsch andere sportliche Aufgaben.

Ihr persönlicher Rekord?

Zweimal die Länge des "Bayerischen Hof"-Pools durchgetaucht zum Erstaunen meines Sohnes Micky.

Stadion oder Fernsehsportler?

Stadion nur bei Crème-de-la-Crème-Spielen.

Bayern oder Sechzig?

Sechzig - inzwischen schmerzfrei.

Ihr ewiges Sport-Idol?

Muhammad Ali - dafür habe ich Nächte geopfert.

Ein prägendes Erlebnis?

Nach einer heißen Nacht in der Disco "Kaufleuten" zu Fuß den nie mehr aufhörenden Heimweg von Zürich-City nach Schlieren bewältigt, nachdem der letzte Bus weg und ich klamm für ein Taxi war.

In welcher Disziplin wären Sie Olympiasieger?

Brustkraulen.

Mit welcher Sportlerin/welchem Sportler würden Sie gerne das Trikot tauschen?

Palina Rojinski.

Unter der Rubrik "Formsache" fragt die SZ jede Woche Menschen nach ihrer Affinität zum Sport. Künstler, Politiker, Wirtschaftskapitäne - bloß keine Sportler. Wäre ja langweilig.