bedeckt München 24°

Formsache:Goldener Stimmbandorden

Jim Sampson, 2013

Seine Radiokarriere in Deutschland begann Jim Sampson, 69, geboren in Boston/USA, bei AFN Munich. 1979 kam er zum BR, moderierte Pop nach acht, später den Kultabend, interviewte Jagger und Jackson – und wurde selbst zu einer Kultfigur.

(Foto: Catherina Hess)

Stadion-Rocker und Stau-Melder: Jim Sampson moderierte für den BR "Pop nach acht" und den "Kultabend" und wurde selbst zur Kultfigur. Sport ist für ihn Spaß - "auch ohne Begabung".

SZ: Sport ist ...

Jim Sampson: Spaß, auch ohne Begabung.

Ihr aktueller Fitnesszustand?

Dank Hund (Kromfohrländer) okay.

Felgaufschwung oder Einkehrschwung?

Lieber Fels- als Felgaufschwung.

Sportunterricht war für Sie?

... wo die besten Duschen waren.

Ihr persönlicher Rekord?

Im Alter von 13 Jahren eine 18-Loch-Runde mit 84 Schlägen.

Stadion oder Fernsehsportler?

Stadion ( Stones, AC/DC, Tote Hosen usw.).

Bayern oder Sechzig?

Eher Red Sox, Patriots und Celtics.

Ihr ewiges Sport-Idol?

Bill Russell von den Boston Celtics.

Ein prägendes Erlebnis?

Ich war am Abend des 4. September 1972 bei der israelischen Olympiamannschaft zu Gast und musste ein paar Stunden später in der AFN-Morning-Show live vom Attentat berichten.

In welcher Disziplin wären Sie Olympiasieger?

Verkehrsdurchsagen im Radio.

Mit welcher Sportlerin/welchem Sportler würden Sie gerne das Trikot tauschen?

Mit Donald Trump. Dann hätte ich meinen Golfklub, und er könnte Gassi gehen.