bedeckt München

FC Bayern II:Tillman fällt mit Kreuzbandriss aus

Bayerns U23 besiegt Dresden 3:0, steckt aber in Personalnöten.

Die Freude über das überraschende 3:0 gegen Dynamo Dresden war schon beim Schlusspfiff am Freitagabend gedämpft. Malik Tillman, Offensivspieler beim FC Bayern München II, musste in dieser Drittliga-Partie bereits nach 14 Minuten ausgewechselt werden; er hatte sich nach zehn Minuten ohne Fremdeinwirkung verletzt, war nach einer kurzen Behandlung aber noch einmal aufs Feld geschickt worden. Die Diagnose folgte am Samstag: Kreuzbandriss. Der 18-Jährige, der auch schon bei den Profis im Kader stand, wird nun lange Zeit ausfallen.

Nicht nur deswegen ist davon auszugehen, dass sich die zweite Mannschaft des Rekordmeisters vor Schließung des Transferfensters am Montag noch einmal personell verstärkt. Der Kader für die lange Drittliga-Saison wurde schon vor Tillmanns Ausfall als zu klein erachtet. Kurzfristig wechselte auch noch der Rechtsverteidiger Mert Yilmaz zum türkischen Erstligisten Antalyaspor, Kapitän Nicolas Feldhahn fehlt wegen einer Meniskus-Operation. Dank der Tore von Jann-Fiete Arp (22.), Leon Dajaku (28.) und Nicolas Kühn (90.) konnte die dezimierte Mannschaft gegen den klaren Favoriten aber den ersten Saisonsieg verbuchen. Am kommenden Samstag tritt das Team von Holger Seitz beim KFC Uerdingen an.

© SZ vom 05.10.2020 / cal

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite